Himalaya

| Nepal, Tibet

Nepal

Die Meisterwerke in der Ausstellung zeigen die Entwicklung der nepalesischen Skulptur über einen Zeitraum von 1000 Jahren (7. - 17. Jahrhundert n. Chr.).

Die ersten buddhistischen Skulpturen in Nepal entstanden während der Licchavi-Periode (ca. 400-879 bzw. nach anderer Meinung ca. 450 bis 750). Obwohl die Licchavi-Könige Hindus waren, ließen sie auch der buddhistischen Kunst königliche Förderung angedeihen. Es kam in dieser Phase, von der in der Ausstellung eine sensationelle Holzfigur des Avalokiteshvara und eine einmalige Kupferfigur des Siddhaikavira Manjushri zeugen, zu einer beispiellosen kulturellen Blüte und einem „Goldenen Zeitalter“ der nepalesische Kunst.

Die Licchavi-Kunst entwickelte sich unter dem prägenden Einfluss des indischen Gupta-Stils. Dennoch waren die nepalesischen Künstler schon in der Licchavi-Zeit fähig, ihren Werken einen ganz eigenständigen und unverwechselbar nepalesischen Charakter zu verleihen. In der anschließenden „Übergangsperiode“ (ca. 879 - 1200) herrschte zunächst weitgehend stilistische und qualitative Kontinuität. Erst im weiteren Verlauf der Übergangsperiode entwickelte sich der prachtvolle Stil mit reichem Schmuck-und Steindekor, der zu Beginn der langen und künstlerisch fruchtbaren Malla-Periode (1201-1769) bereits etabliert war.

Allerdings wird die Sinnlichkeit und Schönheit, durch welche sich die nepalesische Skulptur von Anbeginn auszeichnet, durch den reichen Dekor nicht beeinträchtigt. Auch in der Malla-Zeit blieb die nepalesische Kunst sehr konservativ. Fremde stilistische Einflüsse waren in dieser Periode niemals dominant, sondern blieben in die nepalesische Formensprache eingebettet.

>> Tibet

 

Bodhisattva Avalokiteshvara
Nepal, Licchavi-Periode, 8. Jahrhundert n. Chr., Holz mit polychromer Bemalung, Höhe 114 cm, Privatsammlung


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0