verlängert bis 15. August 2012 !

_________________________________________

Asterix & Die Kelten

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt in einer Deutschlandpremiere 128 Zeichnungen und Szenarien der Asterix-Väter René Goscinny und Albert Uderzo.
In der 6000 m2 großen Gebläsehalle erwacht der Mythos um das kleine gallische Dorf zu neuem Leben. 

Hier leben die unbeugsamen Gallier um Asterix und Obelix. Für die Besucher, die dieses „Dorf“ betreten, entwickelt sich eine fesselnde Entdeckungsreise durch die Geschichte von Kelten und Römern. Auf dieser Reise können Sie den keltischen Ursprung des Asterix Mythos erleben. 

So spiegeln die Zeichnungen und Szenarien Szenen aus dem Alltagsleben des gallischen Dorfes wieder. Exponate der gallo-römischen Epoche und der Zeit des Gallischen Krieges treten in einen faszinierenden Dialog mit diesen gallischen Dorfszenen und lassen die Besucher zu „Augenzeugen“ des gallisch-keltischen Alltags werden.

Bilder mit Persönlichkeiten und Szenen aus Asterix, die berühmte Werke der Bildenden Kunst zitieren, Computerspiele und Souvenirs der Kultfiguren um Asterix und Obelix spiegeln den Asterix-Mythos unserer Tage wieder.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des französischen Generalkonsuls im Saarland, Philippe Cerf. 

Katalogbuch zur Ausstellung, 96 Seiten, vierfarbig, 9,95 €.

 

Asterix-Führung
sonntags 11.30 Uhr


Ab Sonntag, den 29. Januar 2012, bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte jeden Sonntag eine kostenfreie Führung zur Ausstellung „Asterix & Die Kelten“ an. 

Fibel in Form eines Hahnes

English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0