01 Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Die Kelten – Druiden. Fürsten. Krieger.

Das Leben der Kelten in der Eisenzeit

Vor 2500 Jahren ist das Saarland mit Luxemburg, Lothringen, Rheinland-Pfalz und dem belgischen Wallonien ein wichtiges Zentrum Europas. Hier leben Kelten. Ihre Fürsten sind gefürchtete Krieger. Sie legen den Grundstein für eine neue Kultur, die Latène-Kultur. Ihre Schmiede beherrschen die Kunst, Eisen zu gefürchteten Waffen und innovativen Werkzeugen zu formen. Die Ausstellung zeigt erstmals einen breiten Einblick in dieses vergessene Kapitel unserer Kultur. Mehr als 150 ausgewählte Exponatengruppen lassen 800 Jahre Innovation, Kultur und Macht der Kelten in der 6000 m2 großen Gebläsehalle lebendig werden.

Tipp:
Besuchen Sie das bedeutendste UNESCO-Weltkulturerbe der Industriekultur, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte – einer der spannendsten Orte der Welt. 
      

Das UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das weltweit einzige erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Eisen- und Stahlindustrie. 1986 stillgesetzt und unter Denkmalschutz gestellt, ist die ehemalige Roheisenproduktion der Völklinger Hütte heute ein aufregender Themen- und Erlebnispark der Industriekultur auf einer Fläche von 600.000 m2. Sternstunden der Ingenieurskunst sind zum Beispiel die gigantischen Maschinen in der über 6.000 m2 großen Gebläsehalle, die sechs Hochöfen im frei begehbaren Hüttenpark mit über 5000 Meter Wegenetz und der weltweit einzigartige Schrägaufzug vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Die 240 Meter lange Gichtbühne in knapp 30 Metern Höhe, der Ort, an dem Koks und Erze in die Hochöfen gefüllt wurden, wird nur noch übertroffen von der Aussichtsplattform auf den Winderhitzern in 45 Metern Höhe.

Tipp:
März/April bis Ende Oktober: Das Science Center Ferrodrom® macht die Produktion und den Transport der Rohstoffe und des Eisens, die Geschichte der Hütte und die Arbeitswelt der Hüttenarbeiter erfahrbar. Über 100 interaktive Mitmachobjekte und Experimentierstationen ergänzen die Ausstellung.

ERIH - Europäische Route der Indutriekultur

Im Saarland, in Lothringen und in Luxemburg sind das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, La Mine Museum Carreau Wendel und der Industrie- und Eisenbahnpark Fond-de-Gras Ankerpunkte der Route.
Angedockt an diese drei Ankerpunkte ist die Regionalroute SaarLorLux: 23 Standorte aus verschiedenen Industriesparten zeigen das weite Spektrum der Industriekultur in der Region. Und öffnen den Blick auf die Route der Industriekultur im gesamten Europa.

 

Öffnungszeiten

20. November 2010 bis 22. Mai 2011
täglich außer 24., 25. und 31. Dezember
von 10 bis 18/19 Uhr

Eintrittspreis

Ermäßigt 10,00 €
Normal 12,00 €
Kinder 3,00 €.
Familien (2 Erwachsene mit Kindern / Jugendlichen bis 16 Jahre) 25,00 €

Führungen für Gruppen

(ca. 1,5 Stunden) nach vorheriger Anmeldung 80,00 € plus ermäßigtem Gruppeneintritt
10,00 € pro Person. 

Besucherservice

Tel. +49 (0) 6898/9 100 100
Fax +49 (0) 6898/9 100 111
visit(at)voelklinger-huette.org

Alterseignung

Jedes Alter

Adressen

Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur
Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Rathausstraße 75 -79
66333  Völklingen 
Deutschland

Kontakt

Telefon: +49 (0)6898 - 9 100 100
Fax: +49 (0)6898 - 9 100 111

GPS Koordinaten

49° 14' 53.817'' N, 6° 50' 45.853'' E

Routenplaner


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0