Barry Cawston - der Fotograf

Der 1966 in London geborene Fotograf lebt in Axbridge, Somerset in der Nähe von Bristol. Unter anderem fotografierte er für den English Heritage die Serie „Buildings at Risk“ über gefährdete Denkmäler in England. Seine Fotoserien zu Architektur und Landschaft werden mit der Atmosphäre der Bilder von Edward Hopper oder David Hockney verglichen.

Barry Cawstons Fotos zu Banksys „Dismaland“ sind ein großer künstlerischer Erfolg. Banksy schätzt diese Fotos so sehr, dass er sie in seine eigene Internetseite integriert hat. Barry Cawston ist damit zu so etwas wie einem ‚offiziellen‘ Banksy-Fotografen geworden.

Er gewann mehrere Preise, neben zahlreichen Ausstellungen in Britannien zeigte er seine Fotoarbeiten unter anderem in Arles, Moskau, Paris oder Stockholm.
 „Banksy –Dismaland & Others - Fotografien von Barry Cawston“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist Barry Cawstons erste Einzelausstellung in Deutschland.

In der Ausstellung werden erstmals Bilder der Völklinger Hütte von Barry Cawston gezeigt, die einen ganz besonderen Blick auf das Weltkulturerbe Völklinger Hütte präsentieren und neue Dimensionen offenlegen. 


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0