Die Hütte groovt

Die Völklinger Hütte erwacht akustisch zu neuem Leben. Aus den Archiven des Werkes bringt die Klanginstallation längst vergessene Geräusche der Hütte zu Ohren: Der Erzzug fährt über die Erzhalle in die Möllerhalle ein, Nachschub für die gefräßigen Hochöfen werden in die Erztaschen abgekippt, die Hängebahnwagen schieben sich laut quietschend entlang der Gichtbühne.

Neben den authentischen Klängen des Werkes, die den Besucher in die Arbeitswelt der Hüttenmänner zurück versetzen, lässt der Saarbrücker Musiker Oliver Strauch, einer der renommiertesten Schlagzeuger weltweit, die Hütte grooven. Mit verschiedenem, teilweise ungewöhnlichem Schlagwerk erfindet er den Klang der Hütte neu. Der Takt der Maschinen und die Geräusche der Arbeitswelt erscheinen in neuen, außergewöhnlichen und fesselnden Klangfarben.

 

English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0