Der Klang der Maschinen

2001

Stephan Mathieu hat sich der Klänge und Geräusche, wie sie in der Gebläsehalle, herrschten, angenommen. Mit Hilfe digitaler Prozesstechnik arbeitet er vorhandenes Material - "Lets go for a while "von den Beach Boys - auf und nähert sich mit seiner Installation aus künstlerischer Sicht den ehemaligen Arbeitsgeräuschen in der Gebläsehalle.

Die Entdeckung des Wetters

2001

Die Klanginstallation von Stephan Mathieu überträgt ein frei variierendes Klangband auf die Koksseite der Kokerei. Als Ausgangsmaterial dient das impressionistische Orchesterstück von Claude Debussy, „La Mer“ von 1905, das mittels der Granualarsynthese digital generiert wurde.

Hierdurch entsteht ein variierendes Klangband, das das Ausgangsmaterial als Essenz enthält. „Die Entdeckung des Wetters“ birgt die Erinnerung an Debussys "La Mer" in sich.

 

Stephan Mathieu, geb. 1967 in Saarbrücken verbrachte die 1990er Jahre als Schlagzeuger in Berlin. Weltweite Konzertaufritte, Kurator verschiedener Konzerreihen, Klanginstallationen und Auftragskompositionen, verschiedene Stipendien und Auszeichnungen. Unterrichtet Sounddesign an der Hochschule für Bildende Künste Saar.

Eine mit der Audiosoftware "Soundhack" bearbeitete Fotografie der Maschinen 9 und 10.

English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0