Jon Haddock

Screenshot Series: Elian, 12 Angry Men, Wang Weilin, Children Fleeing Naplan Attack, Digitalprints (2000)

Haddocks Digitaldrucke seiner 20-teiligen “Screenshot Series” sind nur scheinbar Abbilder und Ausschnitte aus Bildschirmspielen. In einer Form und Ästhetik, die an die Computergraphik angelehnt ist, stellt Haddock mit Hilfe des Graphikprogramms Photoshop historische Szenen und tragische Momente aus dem Medienalltag nach.

Er möchte die Macht und den Einfluss des Fiktiven herausstellen und hinterfragt die “Kontrolle“ des Beobachters über das Geschehen. Die Alltagswelt wird auf einer zweiten Ebene nachbearbeitet. Haddock selbst versucht damit, Ergebnisse aus seinem Medienalltag zu verarbeiten. Die Werke verdeutlichen die Dialektik von Realität und Fiktionalität. Wirklichkeit und Abbild stehen stets in einem Verhältnis der Reflexion und Imitation zueinander.

 

Jon Haddock, geboren 1960, lebt und arbeitet in Tempe, AR; beruflich ist er u.a. als Systemadministrator tätig.


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0