Kathleen Ruíz

Stunt Dummies, Interaktive Installation mit Computerspiel (2003)

Kathleen RuÍz arbeitet in vielen ihrer Werke mit dem Medium Computerspiel, wobei sie ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse in die künstlerische Arbeit einfließen lässt. Sie fragt nach den Wirkungen der Spiele auf das Individuum und die Gesellschaft. Bei “Stunt Dummies“ durchwandert der Spieler sieben Welten, von denen jede spezifische Fragen zum Thema “Mensch und Technologie“ eröffnet.

Inwieweit beherrschen und kontrollieren sich Mensch und Technologie wechselseitig? Was fordert der Mensch von der Technologie oder die Technologie umgekehrt von ihm? Sind die “Stunt Dummies“- eingeschränkt durch unsere Abhängigkeit von der Technologie? Oder können wir uns mit ihrer Hilfe darüber bewusst werden, wie wir uns ideologisch, physiologisch, sozial und kulturell verändern? Nach ihrem Debüt in Mexiko wurde die Medienarbeit der Künstlerin speziell für die GameArt- Ausstellung weiter entwickelt und in eine neue Form gebracht.

 

Kathleen Ruíz: Design und Produktion
Michael Yatsevitch: Programmierung
Sarah Plant: Komposition
Lisa Naugle: Choreographie
Ian Stead, Kathleen Ruíz, Michael Yatsevitch : Modelle
Kathleen Ruíz, 1962 geboren, lebt in Olivebrighe, New York. Neben international anerkannter und mehrfach ausgezeichneter künstlerischer Tätigkeit auch Forschung und Lehre im Bereich elektronische Kunst, 3-DWeb; experimentelles Gaming und digitale Fotografie.


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0