Hans Peter Kuhn

"Ich stelle mir vor, nicht ein einheitliches Lichtbild zu schaffen, sondern die vielgestaltige Völklinger Hütte in ein ebenso vielfältiges und ausladendes Kunstwerk zu verwandeln."

Hans Peter Kuhns Künstlerprojekt "Licht" schafft neue und aufregende Einblicke in die gigantische Völklinger Hütte. Anlagenteile wie der Schrägaufzug, die Hochöfen und die Gichtrohre sind farbig akzentuiert.

Aus der Ferne betrachtet schaffen die 16 Lichtszenen Hans Peter Kuhns im Weltkulturerbe Völklinger Hütte einen einzigartigen Kontrast zu den Arbeitslichtern der Anlagen von Saarstahl, einem der modernsten Stahlwerke Europas. Mit Einbruch der Dunkelheit verändert der riesige Koloss der Hochofengruppe der Völklinger Hütte sein Gesicht. Das Eisen und die Stahlgebirge erstrahlt in farbigem Licht. Orange glänzt die typische Krone aus den sechs Hosenrohren über den sechs Hochöfen. Grün strahlen die Ventile der Cowpergruppen, leuchten gelb, tiefrot bis strahlend violett, Rohre gelb, rot, blau und blauviolett. Helles Streiflicht konturiert die gerippten Kamine. Der weltweit einmalige Schrägaufzug wird im weißblauen Licht der Scheinwerfer zu einem filigranen raumumfassenden Körper.

 

English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0