Die Hochzeit der Queen

Hochzeitsprogramm
Princess Elizabeth und
Lieutnant Philip Mountbatten
20. November 1947
Westminster Abbey
Papier
Sammlung Marina Minelli

Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 siedelt die königliche Familie aus Sicherheitsgründen auf Schloss Windsor um. Von dort aus hält Elizabeth im Alter von 14 Jahren ihre erste Radioansprache an die Kinder von Großbritannien, die als Folge des Blitzkrieges nach Amerika, Kanada oder in andere Länder evakuiert worden waren. Sie spricht ihnen Mut und Zuversicht zu.

Als Teenager von 16 Jahren absolviert sie ihren ersten öffentlichen Auftritt bei den Grenadier Guards, einem der fünf Leibregimenter, zu deren Ehrenoberst sie von ihrem Vater ernannt worden ist. Im letzten Kriegsjahr tritt sie in die Frauenabteilung des britischen Heeres ein.

Ein großes Ereignis bewegt am 20. November 1947 das Vereinigte Königreich und die Welt: Prinzessin Elizabeth heiratet in der Westminster Abbey den 26 Jahre alten Lieutenant Philip Mountbatten, ihren dritten Cousin. Die beiden sind ein ungewöhnliches Paar: Er ist weder Engländer noch vermögend. Zur Hochzeit sind 2.000 Gäste geladen, 200 Millionen Menschen verfolgen die Zeremonie an den Radiogeräten. Am 14. November 1948 wird das erste Kind, Prinz Charles, geboren, zwei Jahre später folgt Prinzessin Anne.


Europa und die Welt ächzen unter dem Zweiten Weltkrieg. Im ...    mehr lesen


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0