José Parlá

Als Breakdancer und Graffitiwriter hat Parlá den Stadtraum durchstreift. Nun übersetzt er seine Beobachtungen des Straßenlebens von Havanna, Istanbul, New York oder Tokyo in großformatige, abstrakte Panele auf Holz. Aus seinem Tagebuch mit Fotografien, Skizzen, Schriftzügen und Erinnerungen entstehen viellagige Bilder mit kalligrafischen Elementen.

 

1973 geboren in Miami, USA

1983 beginnt mit Graffiti unter dem Namen „Ease“

1988 Stipendium für das Savannah College of Art & Design in Georgia,

später New World School of the Arts, Miami

lebt und arbeitet in Brooklyn, New York

www.joseparla.com


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0