Seen

Richard 'Seen' Mirando ist heute so etwas wie der Großvater der Graffitikultur. Als jugendlicher Rebell machte Mirando sich auf den U-Bahn-Zügen New Yorks einen Namen. Wenige Jahre intensivster Aktivität machen Mirando bis heute zur Referenzmarke des Graffiti nach New Yorker Art.

UrbanArt Biennale 2013

Bühne frei für “the Godfather of Graffiti”. 1974 beginnt Seen die New Yorker Subways zu bemalen. Sein Stil ist markant und zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Er hat den typischen New York Style maßgeblich geprägt.

 

1961 geboren in New York, USA
lebt und arbeitet in New York, USA

www.seencity.net


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0