Vhils


UrbanArt Biennale 2015 • 2017 • 2019 | Parcours

Scratching de Surface Project
2013

Vhils gräbt in "Scratching the Surface Project" ein übergroßes Gesicht eines jungen Menschen, dessen Physiognomie er in den Armenvierteln porträtiert hat, in den Putz der Wand ein und belegt Partien mit Farbe. Das sehr suggestive Gesichtsporträt verbindet sich mit den deutlich sichtbaren Spuren der Herstellung, die auch Verletzung und Zerstörung thematisieren. Das Gesicht zieht die Blicke in hohem Maße an und fesselt sie.


1987 geboren in Lissabon, Portugal
lebt und arbeitet in Lissabon, Portugal und London

www.alexandrefarto.com


UrbanArt Biennale 2013

Er malt kein Graffiti und besprüht keine Fassaden. Er fräst und sprengt seine Kunstwerke in Hauswände, um so seine überdimensionalen Porträtbilder sichtbar zu machen. Das Freilegen von Schichten liegt auch der hier ausgestellten Arbeit zugrunde.



English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0