Yassine Mekhnache | Yaze

UrbanArt Biennale 2019

Der Eindruck des aus der Bewegung hingeworfenen, mehr angedeuteten als ausgeführten steckt in den aquarelligen Spritzern verdünnter Acrylfarbe, die sich wie Blut, Wein oder Wolkenfetzen über die Leinwand verteilen. Wie als weitere Lage hingeflossen scheint durch die Farbe die goldene Stickerei orientalischer Muster.


Yassine Mekhnache, 1979 in Lyon geboren, wohnhaft und aktiv in Paris, war schon als Street-Art-Künstler YAZE ein Vertreter der gestisch-malerischen Seite des Spektrums. Auch der Übergang von riesigen Papierarbeiten im öffentlichen Raum zu großformatigen Tafelbildern scheint ihm leichtgefallen zu sein. Seit 2007 kooperiert Yassine Mekhnache mit den Stickerinnen aus Tameslought.    


1979 geboren in Lyon
lebt und arbeitet in Paris

www.yassinemekhnache.com



English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0