Blauraum  Rotraum

2000/ 2001

Der Künstler Michael Seyl aus Altenglan hat seit Anfang 2000 das gewohnte Bild von Gebläsehalle und Pumpenhaus im Weltkulturerbe Völklinger Hütte verändert und lässt die beiden Gebäude außen und innen in einem neuen Licht erscheinen.

Blau - die Farbe des Geistigen - quillt aus den Fenstern und symbolisiert die Verwandlung des Industriedenkmals in ein kulturelles Zentrum.

In der riesigen Gebläsehalle werden die gewaltigen Maschinen durch Rot - die Farbe der Energie und des Lebens - für kurze Zeit zu neuem Leben erweckt.

Seit 2001 hat Michael Seyl auch den Wasserturm der Völklinger Hütte in das Projekt integriert. Dessen blaues Lichtband macht nun, allabendlich weithin sichtbar, auf dieses spektakuläre Projekt aufmerksam.

 

Michael Seyl wurde 1963 in Bedesbach/Pfalz geboren. Er studierte Freie Kunst und Kunsterziehung an der Universität Saarbrücken und an der Kunstakademie Münster. Seit Anfang der 1990er Jahre arbeitet Seyl im Bereich der Lichtkunst und wurde mit der Lichtinstallation "Burgenröte" auf zwei Pfälzer Burgen 1998 überregional bekannt. Er ist Vorsitzender des Arbeitskreis Pfälzer Künstler und des Kunstkreis Kusel. Unter seinen neusten Arbeiten waren 2008 eine Lichtinstallation im Großen Gewächshaus im Schlosspark des Schloss Wilhelmshöhe in Kassel zu sehen. 


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0