Projekt-Ende mission eternity 07.09.2008

Schon über 1800 Kinder sind von ihrem "eigenen" Kunstprojekt begeistert: das Projekt „MISSION ETERNITY“ der Schweizer Künstlergruppe „etoy“ war ein Highlight im Rahmen des gerade zu Ende gegangenen Erlebnisprojektes „Genius I. Die Mission entdecken erforschen erfinden“ (bis 30. März 2008) und ist speziell für Kinder zwischen fünf und elf Jahren konzipiert.

"MISSION ETERNITY" ist seit 16. März wieder auf Kurs. Das besondere: ab sofort können die Kinder täglich auf ihre ganz persönliche MISSION ETERNITY gehen. Und zwar von 10 bis 16 Uhr (Anmeldung bei Lösung der Eintrittskarte an der Kasse  erbeten!).

Den Kindern wird in den eigens für das Vorhaben konzipierten etoy.TANKS in der Gebläsehalle nahe der Gebläsemaschinen 9 und 10 eine neue Dimension der digitalen Kunst vermittelt. In einem 35 Meter langen Röhrensystem gehen sie auf ihre ganz persönliche „Mission“. Und zwar als Macher und Teilnehmer, nicht nur als nüchterne, distanzierte Beobachter.

Schon jetzt gibt es tausende derartiger „MISSION ETERNITY Angels“ in den USA und in anderen Teilen von Europa, ab 2008 auch in China. Die im „etoy.TANK“ gekapselten Daten können von zu Hause aus im Internet abgerufen werden.

Sie bleiben für die Kindes- und Kindes-Kinder der aktuellen „MISSION ETERNITY pilots“ auf dem weltweit verteilten „Mission eternity-Speichersystem“ von „etoy“ praktisch unbegrenzt gespeichert. Der langfristige Erhalt dieser digitalen Datenkapseln ist auch künftige Herausforderung für die Schweizer Künstlergruppe „etoy“.

mit freundlicher Unterstützung der

 

The global project

Blogs


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0