Blick hinter die Kulissen: Ausflüge jenseits der Besucherwege – Spezielle Führungen zum Tag des offenen Denkmals im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Sonntag, 12. September 2021
Eintritt frei

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist ein weithin bekanntes Denkmal, das jährlich tausende Menschen von nah und fern besuchen. Und doch gibt es sie, die unbekannten Orte und Wege, die bisher nur Wenige betreten haben. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 12. September bietet das Weltkulturerbe  Expeditionen zu einigen dieser Räume, die normalerweise nicht oder noch nicht für BesucherInnen offen sind. Hendrik Kersten und Axel Böcker aus dem Projekt- und Denkmalbauteam der Völklinger Hütte führen zu den Trockengasreinigungen und auf den Sinterkühler, wo sich spektakuläre Perspektiven auf die Industriekultur des einstigen Eisenwerks bieten. Eine weitere Spezialführung ermöglicht den Blick hinter die Kulissen — in die Gebläsehalle, wo gerade der Teppichboden entfernt wird, um so die alten Fliesen und Abgänge ins Untergeschoss wieder freizulegen.

Zudem starten zu jeder vollen Stunde Rundgänge durch die Anlage. Für Kinder und Jugendliche erklären BesucherbegleiterInnen altersgerecht, wie es sich angefühlt haben muss, am Hochofen in 30 Metern Höhe oder am Abstich zu arbeiten, wo mehr als 1.000 Grad flüssiges Roheisen aus den Hochöfen floss. Besondere Ausflüge führen in die Garten-Wildnis des Paradieses.

Und wer möchte, kann sich auch digital beteiligen: Unter dem Hashtag #tagdesoffenendenkmals sind die BesucherInnen eingeladen via Facebook oder Instagram ihr Lieblingsfoto der Völklinger Hütte zu teilen.

Der Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte und die öffentlichen Rundgänge sind am Tag des offenen Denkmals kostenfrei. Die Plätze für die Führungen sind begrenzt, das Weltkulturerbe bittet um Anmeldung unter 06898-9100 100.
Für die Ausflüge außerhalb der Besucherwege empfiehlt das Weltkulturerbe festes Schuhwerk. Für gehbehinderte Menschen und kleine Kinder sind die Expeditionen in die Trockengasreinigungen oder auf den Sinterkühler nicht geeignet.

In den Trockengasreinigungen der Völklinger Hütte wurde das Gichtgas, das bei dem Hochofenprozess entstand, von Erzstaub und Koksresten gereinigt. Danach konnte das Gas als Brennstoff beispielsweise für den Betrieb der Gebläsemaschinen genutzt werden. Bei der Trockengasreinigung wurde das Gichtgas durch Baumwollschläuche gesaugt. Erzstaub und Koksreste blieben dann an den Schläuchen hängen und konnten gesintert den Hochöfen als Rohstoff nochmals zugeführt werden.
In der Sinteranlage wurden Reststoffes des Verhüttungsprozesses wie Feinerz und Gichtstaub zu einem ‚Sinterkuchen‘ zusammengebacken. Der glühende Sinter wurde stückig zum Sinterkühler gebracht um abzukühlen. Danach war das Material wieder für den Hochofenprozess verwendbar.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Denkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Die Industrieanlage im Saarland steht für die grenzüberschreitende Industrialisierung in Europa. Heute bildet die Industriekultur der Völklinger Hütte mit zahlreichen Hallen, Freiflächen und dem fesselnden Gewirr der Rohrsysteme einen einzigartigen Schauplatz internationaler Ausstellungen, Festivals und Konzerte. Zur Kultur gesellt sich darüber hinaus die Natur: Das Paradies, hervorgegangen aus der einstigen „Hölle“ der Kokerei, fasziniert durch die Rückeroberung von Teilen des Geländes durch vielfältige Flora und Fauna.

 

 

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Führungen am Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 12. September 2021

Eintritt frei

11 Uhr:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

11.30 Uhr:
Spezial-Führung: Die Trockengasreinigungen

12 Uhr:
Führung für Kinder: Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

13 Uhr:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

13.30 Uhr:
Spezial-Führung: Der Sinterkühler

14 Uhr:
Führung für Kinder: Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Das PARADIES

15 Uhr:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Spezial-Führung:
Die Trockengasreinigungen

15.30 Uhr:
Führung in französischer Sprache: Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

16 Uhr:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte
DAS PARADIES

16.30 Uhr:
Spezial-Führung: Die Gebläsehalle im Umbau

17 Uhr:
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte

 

 


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0