Freier Eintritt zum Ende von „Macht&Pracht“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Freier Eintritt zum Ende von „Macht&Pracht“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Finnisage am 15. April mit dem Horn-Sextett der Hochschule für Musik Saar 230 Kleinodien der Kunst des 19. Jahrhunderts zum letzten Mal in Europa – Schon über 90. 000 Besucher sahen Meisterwerke-

Zum Ende der großen Ausstellung „Macht&Pracht. Europas Glanz im 19. Jahrhundert“ an diesem Sonntag, 15. April 2007, ist der Eintritt auf dem gesamten Gelände des Weltkulturerbe Völklinger Hütte zwischen 10 und 19 Uhr frei! Eine festliche Finnisage mit dem Horn-Sextett der Hochschule für Musik Saar unter Leitung von Prof. Xiao-Ming Han lässt „Macht & Pracht“ um 18 Uhr auch festlich-musikalisch ausklingen.

Mehr als 90.000 Besucher haben seit der Eröffnung am 20. Mai 2006 „Macht & Pracht“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte gesehen. Gezeigt werden letztmals bis Sonntag Abend über 230 Kleinodien des 19. Jahrhunderts, gesammelt und zusammengetragen in mühevoller Kleinarbeit durch zwei deutsche Sammler. „Wann die Stücke das nächste Mal in dieser einmaligen Geschlossenheit in Europa zu sehen sein werden, ist derzeit noch offen!“ betont Meinrad Maria Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Herausragende Exponate der Ausstellung „Macht&Pracht. Europas Glanz im 19. Jahrhundert“ sind zum Beispiel die diamantbesetzte Einhornschale der Bankiersfamilie Rothschild und der mit über 600 Edelsteinen besetzte Prunkdegen des bayerischen „Märchenkönigs“, Ludwig II.

Insgesamt umfasst die in dieser Form einmalige Ausstellung des Weltkulturerbe Völklinger Hütte 120 Gold- und Silberschmiedearbeiten, 30 Bergkristall- und Glasgefäße, 20 Möbelensembles sowie 30 Schmuck- und Elfenbeinpretiosen.

Kostenfreien Eintritt wird es an diesem Sonntag nicht nur in „Macht&Pracht“ geben, sondern für das komplette Gelände des Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Angeboten werden Kinderführungen um 15 Uhr, Erwachsenen-Führungen um 12 und 14 Uhr.

Besucht werden kann dann auch das komplett interaktive Science Center Ferrodrom® 07 mit über 100 interaktiven Mitmach-Stationen, der Picknick- und Spielbereich mit Riesen-Wendel-Rutsche oder die 200 Meter lange Gichtbühne in 27 Meter Höhe hoch über Völklingen und mit Blick auf die beiden Schlacke-Halden „Hermann und Dorothea“ oder die Landeshauptstadt Saarbrücken.

Das Horn-Sextett der Hochschule für Musik Saar (Ltg. Prof. Xiao-Ming Han) spielt für alle Besucher um 18 Uhr Werke von Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts. Geplant sind von Agostino Belloli das „Quartett in Es- dur“; von Richard Wagner der Pilgerchor aus der Oper „Tannhäuser“; von Carl Maria von Weber der Jägerchor aus der Oper „Freischütz“; von Bernhard Krol „die Taugenicht-Suite“; das Volkslied: „In einem kühlen Grunde“; von Richard Wagner den Matrosenchor aus der Oper „Der fliegende Holländer“ und von Jan Koetsier „Cinq nouvelles“

Die Presse schrieb begeistert über „Macht&Pracht“:

Heilbronner Stimme vom 12. Juli 2006:
„Die spektakuläre Ausstellung…zeigt Höhepunkte der Gold- und Silberschmiedekunst“

Goldschmiede Zeitung Juli 2006:
„Begnadete Designer und geniale Architekten entwarfen künstlerische Kostbarkeiten“

Pforzheimer Zeitung vom 26. Juni 2006:
„Die Verbindung der maschinenbetonten Industrialisierung mit der feinfühligen, artifiziellen Kunstfertigkeit ist einfach spannend“

Frankfurter Neue Presse vom 6. Juni 2006:
„Das 19. Jahrhundert – in Gold gegossen“

Weser Kurier Bremen vom 1. Juni 2006:
„Der Glanz des alten Europa“

Kölnische Rundschau vom 31. Mai 2006:
„Atem beraubende Ausstellung in der Völklinger Hütte“

Stade Tageblatt vom 24. Mai 2006:
„Lieblings-Teekessel vom Kaiser“

Die Rheinpfalz vom 24.Mai 2006:
"Unermessliche Pracht neben Industrieproletariat“

Berliner Morgenpost vom 22. Mai 2006:
„In dieser Qualität noch nie öffentlich zu sehen gewesen“

Trierischer Volksfreund vom 19. Mai 2006:
„Meisterwerke aus zwei Welten“

Bild Saarland vom 18. Mai 2006:
„Die geheimen Schätze des Adels“

Saarbrücker Zeitung vom 18. Mai 2006:
„Märchenkönig blickt auf seinen Säbel“

 


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0