FREISTIL-Theaterfestival: Herausragende KünstlerInnen der Freien Szene Saar spielen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

24. Juni bis 4. Juli 2021
Erzhalle, Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Kooperation des Netzwerk Freie Szene Saar und des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

Es sind schräge Zeiten, nicht nur am Theater. Und so nimmt nun auch das FREISTIL_FESTIVAL im Weltkulturerbe Völklinger Hütte bereits den dritten Anlauf, nachdem die geplante Premiere 2020 aus bekannten Gründen ausfallen musste und der Ersatztermin im Frühjahr ebenfalls am Lockdown scheiterte. Doch nun ist es soweit: Vom 24. Juni bis zum 4. Juli 2021 sind in der Erzhalle herausragende Produktionen des Netzwerk Freie Szene Saar zu sehen. Es geht um Swing-Musik im Dritten Reich, Tanz und Sprache, Weiblichkeit, surrealistische KünstlerInnen und, wen wunderts, auch um Corona. Eine Künstlergruppe, das "In.Zeit Ensemble" mit der Tänzerin Bérangère Brulebois thematisiert sogar ganz wörtlich die besagte Schräge und wie unsere Normalität ‚ins Kippen‘ gerät.

"Das UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit seinen zahlreichen Hallen, Freiflächen und dem fesselnden Gewirr der Rohrsysteme ruft geradezu nach theatralisch-musikalischen Einsätzen. Für uns ist es selbstverständlich, starke Kooperationen mit hohem künstlerischem Anspruch in der Saar-Lor-Lux-Region zu fördern. Umso mehr freue ich mich, dass das Weltkulturerbe Gastgeber des ersten kollektiven Festivals der "Freien Szene Saar" überhaupt sein kann. Bereits im letzten Jahr mit viel Vorfreunde herbeigesehnt, kann dieses zehntägige Event nun endlich stattfinden. Die Erzhalle als Kulturlabor bietet zum Glück genau den Freiraum, den es für die Ermöglichung eines solchen Ereignisses und die Kreativität dieser höchst aktiven Szene braucht", sagt Dr. Ralf Beil, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.   

Das FREISTIL_FESTIVAL ist eine wahre Leistungsschau der Freien Szene im Saarland. Das Künstlerkollektiv "Korso-op", das mit ihrem Stück "Tristesse Royale" unlängst von der Fachzeitschrift "Theater heute" in den Kategorien "beste Inszenierung" und "beste Schauspielerin" nominiert wurde, zeigt das Kinderstück "Wer hat mir auf den Kopf ge…". Die grenzübergreifende Compagnie TRT präsentiert in Koproduktion mit theaterland Steiermark "Lilas Papa", ein Papierfigurentheater für alle über fünf Jahre über die Angst vor dem Unbekannten. In mehreren Performances zu erleben sind Katharina Bihler (Stimme) und Stefan Scheib (Kontrabass), bekannt aus dem "Liquid Penguin Ensemble" (ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD). Der Kontrabassist hat über seinen Vater sogar einen persönlichen Bezug zur Völklinger Hütte: Der Hüttenarbeiter setzte sich seinerzeit aktiv für den Erhalt des Eisenwerks als Industriedenkmal ein.
Zu den abendfüllenden Stücken zählen das Doku-Theater "Swing Heil", die surrealistische Performance "Onirisée – Der weibliche surrealistische Traum" (Deutschlandpremiere) oder "Das ausgefallene Konzert" — ein Stück mit einem klavierspielenden Schauspieler und einem schauspielenden Pianisten zu Keith Jarretts legendärem improvisierten "Köln Concert".

Freuen Sie sich auf ein dichtes Programm: Rund 20 Produktionen mit mehr als
50 KünstlerInnen — darunter Chanson und Liederabende, Klavierimprovisation, künstlerische Kurzfilme sowie Performances aus Sprache, Tanz und Musik — warten auf begeisterte BesucherInnen!

Das FREISTIL_FESTIVAL ist eine Kooperation des Netzwerk Freie Szene Saar und des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Schirmherrin ist Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes. Das komplette Programm sowie die Corona-Regeln für das Festival finden sich unter www.freistil-festival-saar.de. Karten für die einzelnen Stücke können über www.ticket-regional.de und über die Festivalseite gekauft werden. Förderer und Sponsoren des Festivals sind das Ministerium für Bildung und Kultur, Saartoto, die Landeshauptstadt Saarbrücken, Arbeit und Kultur Saarland GmbH, INSZENE Media, internett gmbh und die Stiftung ME Saar.

 

Allgemeine Informationen:

Das Netzwerk Freie Szene Saar ist ein Zusammenschluss von freischaffenden professionellen KünstlerInnen im Saarland aus dem Bereich Darstellende Kunst. Die Bandbreite reicht von Sprechtheater über Tanz, Musiktheater, Figurentheater, Musik bis zur Live-Performance. Ein Schwerpunkt sind genreübergreifende Produktionen. Als Landesverband Saarland engagiert sich das Netzwerk Freie Szene Saar e.V. im Bundesverband der freien darstellenden Künste (BFDK).

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Denkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde und zugleich das weltweit einzige vollständig erhaltene Eisenwerk dieser Epoche. Die Industriekultur der Völklinger Hütte mit zahlreichen Hallen, Freiflächen und dem fesselnden Gewirr der Rohrsysteme bildet heute einen einzigartigen Schauplatz internationaler Ausstellungen, Festivals und Konzerte. Zur Kultur gesellt sich darüber hinaus die Natur: Das Paradies, hervorgegangen aus der einstigen "Hölle" der Kokerei, fasziniert durch die Rückeroberung von Teilen der Industrieanlage durch vielfältige Flora und Fauna.

 

 


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0