Pop Art

Pop Art


Die Pop Art ist neben der Abstraktion die zweite große Revolution in der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die USA und Großbritannien werden seit Mitte der 50er Jahre zu Zentren einer kulturellen Bewegung, die unsere moderne Gesellschaft, ihre Werte- und ihre Moralvorstellungen fundamental verändert. Pop Art integriert die Trivialsprache und die Ikonographie der Konsumgesellschaft in das künstlerische Schaffen und reißt die Schranke zwischen dem banalen Alltag und der hohen Kunst nieder. Ausstellungen werden zu Massenereignissen, ein neues Publikum stürmt die Museen.

 
Das Lebensgefühl des Pop

Die Pop Art umfasst die bildende Kunst, die Musik, den Film, die Literatur und wird zu einem weltweit bestimmenden Lebensstil.  Künstler wie Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein, Andy Warhol, Tom Wesselmann und Duane Hanson entdeckten das „Strandgut des Alltags“ als Thema.

 

Ohne die fundamentale Veränderung unserer Kultur durch die Pop Art wäre die Völklinger Hütte vermutlich nicht als Weltkulturerbe der UNESCO wahrgenommen worden.

 

Die Sehnsucht nach dem Verstehen der Mechanismen der Welt, der Lebensbedingungen der Menschen, der Kultur des Alltags und der Phänomene der Wissenschaft ist Ausdruck dieses Lebensgefühles des Pop-Zeitalters. Die Ära des Pop  ist nicht zu Ende.

 

 

 

Alltagskultur wird Weltkultur

 

Die Hinwendung zur Kultur der "einfachen" Menschen führt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu einer radikalen Veränderung wissenschaftlichen und künstlerischen Denkens. Die Dinge des Alltags gewinnen an Bedeutung und rücken aus dem Schatten des Vergessens. Wie in der Kunst die Dinge des täglichen Lebens Gegenstand der kreativen Verarbeitung werden, treten auch in der Gesellschaftsbetrachtung alltägliche Phänomene in den Mittelpunkt: Arbeit, Wohnen, Freizeit werden bedeutsam.

 

Mit der Ernennung der Völklinger Hütte als Stätte der industriellen Produktion zum Weltkulturerbe der Menschheit 1994 erreicht diese Entwicklung einen Höhepunkt.


English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0