OX

UrbanArt Biennale 2019

OX experimentiert mit einer "Shaped Canvas" in piktogrammartiger Wolkenform. Während seine Straßeninterventionen oft illusionistisch darangehen, ihre Träger, meist die üblichen Plakatwände, zu camouflieren, legt er hier im Galeriekontext den Träger, also den Keilrahmen, bewusst offen.

UrbanArt Biennale 2019 | Parcours

Broken Billboards
2019

UrbanArt Biennale 2017

Sunny Break ● 2017

OX, einem der ersten Ad-Buster, geht es "um die Ästhetik, um die Produktion von Emotionen ohne die Notwendigkeit von Erklärungen". Sogar sein Synonym wählte er nach ausschließlich formalästhetischen Gesichtspunkten: das O ein Kreis, das X zwei gekreuzte Linien, beide "symmetrisch und reversibel".

UrbanArt Biennale 2017 | Parcours

Plakatieren Verboten!
2017

1963 geboren in Troyes, Frankreich
lebt und arbeitet in Bagnolet, Frankreich

www.ox.com.fr 



English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0