Industriekultur für Familien im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

vom: 12.11.2017 12:00 Uhr bis: 26.11.2017

Sonntag: 12., 19. und 26. November 2017, jeweils um 12 Uhr die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Zu Betriebszeiten wurde in der Völklinger Hütte 24 Stunden am Tag Roheisen produziert. Bei jedem Wetter, auch sonntags und feiertags. Unter dem Titel „Sonntagsschicht“ bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im November eine neue Führung zur Industriekultur an. Der Projektleiter und Experte für Industriekultur am Weltkulturerbe Völklinger Hütte Peter Backes erzählt die Geschichten der Völklinger Hütte.

Er selbst hat 30 Jahre lang verschiedenste Phasen der Industriekultur mit der Völklinger Hütte erlebt. „Sonntagsschicht" ist eine Führung speziell für Familien mit Kindern, die weniger die rein technischen Aspekte in den Vordergrund stellt, sondern die menschlichen Geschichten, die sich rund um die Völklinger Hütte abgespielt haben.

Peter Backes erzählt, was es hieß, bei Minus 10 Grad auf 30 Meter Höhe am Hochofen zu arbeiten. Er erzählt, wie man ein UNESCO-Weltkulturerbe restauriert und in die Zukunft bringt. Und wie das war, als die Kunst in die Völklinger Hütte kam. 

mehr

Zwangsarbeit in der Völklinger Hütte - deutsche und europäische Bezüge

vom: 28.11.2017 14:00 Uhr

Ringvorlesung am 28. November 2017, ab 14 Uhr | Eintritt frei 


Seit Beginn der Arbeit der Trägergesellschaft Weltkulturerbe Völklinger Hütte – Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur kommt der Erforschung des Themas Zwangsarbeit in der Völklinger Hütte eine zentrale Rolle zu. Ein erster Schritt war die Ausstellung „Die Röchlings und die Völklinger Hütte“, die von 2014 bis 2016 in der Erzhalle des Weltkulturerbe Völklinger Hütte zu sehen war. Im Rahmen dieser Ausstellung fand im Herbst 2015 eine internationale wissenschaftliche Konferenz statt, in der Experten ihre Forschungsergebnisse zur Familie Röchling und der Völklinger Hütte vorstellten.

Seit April 2017 präsentiert eine Ausstellung in der Sinteranlage die Ergebnisse der aktuellen Forschungsarbeit zur Zwangsarbeit in der Völklinger Hütte von Dr. Inge Plettenberg. Nun nimmt die öffentliche Ringvorlesung „Zwangsarbeit in der Völklinger Hütte – deutsche und europäische Bezüge“ am Dienstag, den 28. November 2017 das Thema erneut in den Blick.

Die Ringvorlesung „Zwangsarbeit in der Völklinger Hütte – deutsche und europäische Bezüge“ erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bachelor Optionalbereich der Universität des Saarlandes, der Universität Trier, des Saarländischen Museumsverbandes und ERIH, der European Route of Industrial Heritage.  Das Zwangsarbeiterprojekt wird durch die Röchling SE & Co. KG finanziell unterstützt.

mehr

English VersionVersion français


http://whc.unesco.org/en/list/687/http://www.ecsite.eu/?p=4239http://www.erih.net/nc/de/ankerpunkte/deutschland/detail.html?user_erihobjects_pi2[pointer]=0&user_erihobjects_pi2[mode]=1&user_erihobjects_pi2[showUid]=15320&user_erihobjects_pi2[country]=1&user_erihobjects_pi2[regionalroute]=0&user_erihobjects_pi2[anchorOnly]=1&user_erihobjects_pi2[membersOnly]=0